Kriterien für die Zertifizierung

Artgerechte Pferdehaltung in 7 Kategorien

Nach einem neuen, differenzierten Bewertungssystem prüft die LAG seit Januar 2018 die artgerechte Pferdehaltung in jedem Stall, den sie zertifiziert. Dieses orientiert sich zum einen an den Mindestanforderungen des Tierschutzes wie vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in seinen Leitlinien festgehalten.

Zum anderen bildet der Kriterienkatalog der LAG die Grundbedürfnisse ab, die sich aus der Anpassung der Spezies an das Leben in einer kargen, weiten, trockenen Steppenlandschaft ergeben. Diese hat die LAG in 7 klar definierte Einzelkategorien gefasst:

1. Bewegung

Neben dem Training mit dem Menschen brauchen Pferde täglich die Möglichkeit, sich frei im Schritt zu bewegen, zu traben und zu galoppieren. Verteilte Anlaufstellen wie Raufen, Tränken, Lecksteine, Kratzbäume, Wälz- oder Liegeplätze etc. bieten Bewegungsanreize.

2. Ernährung

Gesamtfresszeit und Fresspausen fließen in die Stallbewertung ebenso ein wie Mengen, Zusammensetzung und Qualität des Futters und die Wasserversorgung. Eine natürliche Körperhaltung beim Fressen oder Trinken ist ebenfalls wichtig.

3. Ruheverhalten

Zum Ruhen im Liegen brauchen Pferde ausreichend große, verformbare, trockene und saubere Liege­flächen, zum Dösen Witterungs- und Insektenschutz sowie Ausweichmöglichkeiten.

4. Sozialverhalten

Am wichtigsten ist hier für die Herdentiere die Interaktion mit Artgenossen. Aber auch Wälz- und Schubberplätze sowie Möglichkeiten, um Neugier und Wachsamkeit auszuleben, spielen eine Rolle.

5. Gesundheit

Wir bewerten den Pflegezustand, regelmäßige Gesundheitskontrollen, Maßnahmen zur Unfallvermeidung, Wurmprävention und Impfungen. Ein Notfallplan, Erste-Hilfe-Material und ein geeigneter Behandlungsplatz sollten vorhanden sein, am besten auch eine Separationsmöglichkeit für kranke Pferde.

6. Bauliche Anlagen

Die Hütesicherheit der Einzäunung, die Einhaltung von Mindestmaßen im Stall (z. B. Raumvolumen, Deckenhöhe), Bodenbeläge und die sinnvolle Strukturierung der Flächen sind hier relevant.

7. Klima

Hier zählen saubere Luft, ausreichend Licht, angemessene Temperaturen und Schutz vor Insekten und Witterungseinflüssen.

LAG-Plakette beantragen

Zertifizierte Stallbetriebe erhalten eine LAG-Stallplakette als sichtbare Anerkennung für ihre Leistungen in der artgerechten Pferdehaltung. Voraussetzung für die Zertifizierung ist die Mitgliedschaft bei der LAG oder beim VFD oder die Teilnahme am alle zwei Jahre stattfindenden LAG-Stallwettbewerb.

Wenn auch Sie Ihren Stall mit diesem Aushängeschild für Qualität schmücken wollen, beantragen Sie Ihre LAG-Plakette gleich hier.