Laufstall-Arbeits-Gemeinschaft e.V.

für artgerechte Pferdehaltung

Laufstall-Arbeits-Gemeinschaft e.V.

für artgerechte Pferdehaltung

Laufstall-Arbeits-Gemeinschaft e.V.

für artgerechte Pferdehaltung

Über uns

Die LAG fördert die artgerechte Pferdehaltung seit 1989. Wir zertifizieren Stallbetriebe, beraten und unterstützen sie beim Planen und Gestalten von artgerechten Haltungsbedingungen. Pferdebesitzern helfen wir bei der Suche nach dem passenden Stall. Dabei steht das Wohl der Pferde immer im Mittelpunkt.

Was bedeutet „artgerechte Pferdehaltung“?

Pferde sind optimal auf ein Leben in der Steppe eingestellt, wo sie langsam grasend täglich weite Strecken zurücklegen. Das eher karge Nahrungsangebot hat sie zu Dauerfressern werden lassen. Ihre Verdauung ist darauf ausgerichtet, andauernd kleine Mengen faserreichen, energiearmen Futters aufzunehmen. Große Temperaturstürze machen den Steppenbewohnern nichts aus. Aber sie brauchen Licht, Luft und Fernblick, um sich wohlzufühlen. Als Fluchttiere haben sie ihre Umgebung stets im Auge. Und Pferde sind soziale Wesen. Nur durch den Kontakt zur Herde bleiben sie seelisch stabil und nachhaltig gesund. An diesen Grundbedürfnissen richten sich unsere Bewertungskriterien für artgerechte Pferdehaltung aus.

Bewegung
Neben dem Training mit dem Menschen brauchen Pferde Platz, um sich frei im Schritt, Trab und Galopp zu bewegen. Jeden Tag.
Mehr ... "Bewegung"
Gesundheit
Prävention ist besser – und meist günstiger – als Behandlung. Deshalb empfiehlt die LAG regelmäßige Kontrollen durch den Tierarzt, Impfungen und Wurmkuren.
Mehr ... "Gesundheit"
Klima
Pferde benötigen in erster Linie frische Luft! Aber auch ein Witterungs- und Insektenschutz ist in unseren Breiten meist notwendig.
Mehr ... "Klima"
Bauliche Anlagen
Hütesichere Zäune, Mindestmaße im Stall, Bodenbeläge und eine sinnvolle Strukturierung der Flächen sind in dieser Kategorie die wichtigsten Kriterien für eine artgerechte Pferdehaltung.
Mehr ... "Bauliche Anlagen"
Ruheverhalten
Pferde dösen viel im Stehen. Sie benötigen aber auch Ruhepausen im Liegen – und dafür ruhige Plätzchen mit geeignetem Untergrund.
Mehr ... "Ruheverhalten"
Sozial- und Komfortverhalten
Als Herdentiere brauchen Pferde ständigen Kontakt zu Artgenossen. Zum Wohlfühlen tragen Wälz- und Schubberplätze ebenso bei wie Möglichkeiten, um ihre natürliche Wachsamkeit auszuleben.
Mehr ... "Sozial- und Komfortverhalten"
Ernährung
Gutes Heu und frisches Wasser – mehr brauchen Pferde in der Regel nicht. Qualität und Quantität müssen allerdings stimmen.
Mehr ... "Ernährung"

Startseite